Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden

Information für COVID-19 für alle Filialen

Aussichten Wintersaison 2021 / 22:

Der Winter findet in der Saison 2021/22 unter besonderen Sicherheitsmaßnahmen statt. Fest steht aber dass Skihütten, Gastronomie, Skischulen, Skiverleih und die Hotellerie gemeinsam mit den Bergbahnen geöffnet sein werden und einen tollen Skiwinter garantieren.



Laut  3. COVID-19-Maßnahmenverordnung, Fassung vom 22.11.2021, gilt:

2G-Nachweis bei der Beförderung mit Seilbahnen

Für die Nutzung der Seilbahn- und Liftanlagen sind wir dazu verpflichtet, bei allen Gästen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr einen gültigen 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) zu kontrollieren. Das bedeutet, dass nur mehr Personen befördert werden dürfen, die die Voraussetzungen der § 1 Abs 1 Z 1 (geimpft) und 2 (genesen) nachweisen können.

FFP-2 Maskenpflicht für Skigäste

Ab 22. November gilt in geschlossenen und abdeckbaren Fahrbetriebsmitteln sowie in geschlossenen Anstellbereichen von Seilbahnen wieder eine gernerelle FFP2-Masken-Pflicht.

Regelungen bei Kindern und Jugendlichen

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der Verpflichtung zur Vorlage des Nachweises einer geringen epidemiologischen Gefahr (kein 2G- oder 3G-Nachweis erforderlich!) befreit.

Für Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren (schulpflichtiges Alter) ersetzt der Corona-Testpass (Ninja Pass) den 2G-Nachweis. Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren bis zur Vollendung der 9. Schulstufe (allgemeine Schulpflicht) gilt also weiterhin der Ninja Pass als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr. In diesen Wochen gilt der Ninja Pass auch am Freitag, Samstag und Sonntag. Zur Frage einer möglichen Ausdehnung des Geltungsbereichs des Ninja Passes auf die schulfreien Wochen ist gerade eine Anfrage des Fachverbandes an das Gesundheitsministerium in Bearbeitung.

Ausnahmen und weitere Informationen

Die Verpflichtung eines 2G-Nachweises gilt Aufgrund einer Übergangsbestimmung nicht für Gäste, die einen Nachweis über eine Erstimpfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 und einen Nachweis über einen negativen PCR Test, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf, vorweisen.
Von der 2G-Pflicht ausgenommen sind nach wie vor Personen, die die Seilbahn zur Erreichung des Wohn- oder Arbeitsortes, zur Sicherstellung der Grundversorgung, etc. benötigen. In diesen Fällen besteht auch weiterhin die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske.



Zusammengefasst Stand: 22.11.2021

  • 2G Nachweis beim Zutritt ins Skigebiet
  • FFP2 Maskenpflicht
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der Verpflichtung zur Vorlage des Nachweises einer geringen epidemiologischen Gefahr (kein 2G- oder 3G-Nachweis erforderlich!) befreit.
  • Für Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren (schulpflichtiges Alter) ersetzt der Ninja Pass den 2G-Nachweis.



… und unsere Mitarbeiter?

auch unsere Mitarbeiter unterliegen strengen Auflagen die verantwortungsvoll und eigenständig umgesetzt werden. COVID-19 Tests werden selbstverständlich an unseren Mitarbeitern durchgeführt. Für die Einhaltung in den Kursen werden unsere Mitarbeiter bestmöglich geschult und sind Ihren Kindern überall behilflich. Auch bei Rückfragen der Eltern stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. 



Skischulbüros:

In unseren Filialen wird mit MN-Schutz gearbeitet und Säulen zur Desinfektion stehen Ihnen zur Verfügung.

Unser Team steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.




Icon FB Icon youtube Icon Webcam

Anschrift
Ski- und Snowboardschule
Gerlitzen - Villach
Kanzelhöhe
A-9521 Treffen
FAX+43 4248 3222-80